C-Juniorinnen starten mit einem Sieg ins neue Spieljahr

Die C-Juniorinnen des SC Hassia Dieburg starten mit einem Sieg in die Spielzeit 2018. Auch wenn das Ergebnis am Ende hoch war, sah man, welche Schwierigkeiten es macht, wenn man aufgrund von witterungsbedingten Spielausfällen, keine Spielpraxis hat. Denn gerade in der ersten Halbzeit tat sich die Hassia extrem schwer. In den ersten zehn Minuten war Griesheim in dieser Partie sogar am Drücker. Doch nach und nach gelang es Dieburg ein wenig mehr die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Es gelang auch die eine oder andere Chance zu kreieren. Diese waren aber erst einmal hauptsächlich aus Einzelaktionen heraus entstanden. Der erste saubere Spielzug in der 34. Minuten führte dann auch zum 1:0. Dines Ketelsen legt für Tale Ketelsen auf und die verwandelt zur Führung für die Hassia.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit Dieburg dann aktiver und vor allem spielerisch da. Dies hatte zur Folge, dass das Spiel relativ schnell nach der Pause entschieden war. Erst war es abermals Tale Ketelsen die in der 38. Minute, die auf 2:0 erhöhte und fünf Minuten später Dines Ketelsen, die mit dem 3:0 das Spiel entschied. Dies gab einige Sicherheit und so wurde Dieburg immer dominanter. Auch, weil Griesheim jetzt konditionell wie auch in der Konzentration merklich nachließ. Das 4:0 in der 51. Minute ein Eigentor. Das letzte Tor für die Hassia erzielte Dines Ketelsen in der 53. Minute. Diese 5:0 Führung ließ Dieburg in den letzten 10 Minuten etwas leichtsinnig werden. Und so gelang es dem Gegner in der 64. Minute, den allein für die kämpferische Leistung absolut verdienten Ehrentreffer zu erzielen. Das erste Spiel in diesem Kalenderjahr und auch der erste Sieg war nicht immer glanzvoll, doch für ein Auftaktspiel sehr zufriedenstellend. 

Kader: Ayleen Hesse, Aliesa Lehr, Hannah Merkel, Federica Foresi Federi, Kimberly Weber. Tale Ketelsen, Dines Ketelsen, Julia Kirchmayer, Linda Glenzendorf

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang