Die Frauen des SC Hassia Dieburg übernehmen die Tabellenspitze

Am Mittwochabend siegten die Blau-Weißen im Spitzenspiel, das nicht wirklich eines war, gegen den bisherigen Tabellenführer aus Eppertshausen souverän mit 6:0. Dabei war es die Hassia, die von Beginn an den Ton angab. Mehr Ballbesitz, mehr Chancen und auch ein kompletteres Fußballspiel waren auf Seiten der Gastgeberinnen zu sehen. Das 1:0 nach fünf Minuten, durch Marina Rapp, war hier die logische Konsequenz. Der Hassia gelang es, jeden Angriffsversuch bereits im Mittelfeld abzufangen und somit ihr eigenes Spiel konsequent aufzubauen. In der 23. Minute erhöhte Saskia Schäfer auf 2:0. In einem Spiel, das nur auf ein Tor führte, erhöhte in der 29. Minute abermals Saskia Schäfer auf 3:0 und in der 31. Minute traf Lara Steinhoff direkt zum 4:0. Bereits zur Pause war dieses Spiel entschieden.

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste dann etwas stärker. Auch im Zweikampfverhalten präsentierte sich Eppertshausen jetzt deutlich aggressiver. Jetzt bot sich ein ausgeglicheneres Bild, wobei Eppertshausen in der zweiten Halbzeit nur einmal gefährlich vors Tor kam. Der Hassia gelang es in der 60. Minute, durch Lara Steinhoff, die Führung auf 5:0 auszubauen und Saskia Schäfer erzielte 5. Minuten später den 6:0 Endstand. Auch wenn das Spiel vom Gastgeber ausgehend, durch einige Umstellungen, jetzt nicht mehr ganz so attraktiv anzuschauen war, wie dies im ersten Durchgang der Fall war, blieb der SC Hassia weiterhin dominant. Mit diesem deutlichen Erfolg steht der SC Hassia Dieburg, zum ersten Mal in dieser Saison, an der Tabellenspitze der Oberliga Darmstadt.

Der Kader:
Hannah Schimpf, Lara Steinhoff, Lisa Strommen, Katrin Hartmann, Rena Ketelsen, Anika Benninghaus, Isabel Benitez Vegas, Sarah Peters, Marina Rapp, Saskia Schäfer,  Melanie Rapp, Jessica Brand, Anna Koser, Jamie Mahr, Irma Beuscher, Imke Waegt

OR

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang