7:0 Sieg der U16 Juniorinnen in Seulberg

Die B-Juniorinnen des SC Hassia Dieburg lieferten mit ihrem zweiten Saisonsieg auch ihre bisherige beste Saison Leistung. Und Samstagabend trat das Team vom Wolfgangshäuschen beim SV Seulberg an.

Gleich von Beginn an Übernahm der SC Hassia die spielbestimmende Rolle in dieser Partie. Dazu kamen gleich zwei frühe Treffer, die dem Spiel der Hassia noch mehr Sicherheit gaben. In der dritten Minute kämpfte sich Emma Baumann mit einem tollen Solo durch die gegnerische Abwehr und erzielte das 1:0 für Dieburg. Nur drei Minuten später erhöhte Laura Hentschke, nach Vorarbeit von Svenja Schmitt, auf 2:0. Dieburg spielte die ersten 25 Minuten wie entfesselt. Gute Kombinationen und dieses Mal auch gut herausgespielte Angriffe, sorgten immer wieder für gefährliche Aktionen vor dem gegnerischen Tor. Es dauerte aber bis zur 21. Minute, bis die kurz zuvor eingewechselte Azra Savas auf 3:0 erhöhte. Diesmal setzte Lisa Giacomini die Torschützin in Szene. Laura Henschtke bereitete 3. Minuten später das 4:0 vor, das wiederum durch Azra Savas erzielt wurde. Trotz vieler Möglichkeiten gelang es Dieburg nicht, die Führung bis zur Pause auszubauen. Mit einem unglaublichen Torschuss-Verhältnis von 17:0 Torschüssen und einem Spielstand von 4:0, ging es in die Pause. 

Zu Anfang der zweiten Halbzeit spielte Dieburg weiterhin sehr dominant. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Azra Savas, die auf 5:0, nach Vorarbeit von Isabel Benitez, erhöht. Das Spiel machten hauptsächlich nur die Gäste aus Dieburg und Veronika Franz konnte, nach tollem Zuspiel von Emma Baumann, in der 49. Minute auf 6:0 erhöhen. Den Schlusspunkt, setzte in der 64. Minute Loretta Duriqi.

Endestand 7:0 für die Hassianerinnen. Ein unglaubliches Torschuss-Verhältnis von 27:0 konnte für den SC Hassia Dieburg gezählt werden. Was zeigte, dass die Gäste aus Dieburg auch einige Chancen liegen ließen. Es wurde nicht nur offensiv, sondern auch defensiv stark agiert und somit konnte die eingesprungene Torfrau Renée Schneider, die für die immer noch verletzte Hannah Deboy im Tor stand, stark entlastet werden. Mit der besten Saisonleistung verdiente sich die Hassia den Sieg auch in dieser Höhe.

Der Kader:                                                                                                                         

Lisa Giacomini, Lisann Christ, Veronika Frantz, Emma Baumann, Laura Hentschke, Dines Ketelsen, Loreta Duriqi, Renée Schneider, Azra Savas Aliesa Lehr, Svenja Schmidt, Helene Zumbusch, Isabel Benitez, Hannah Deboy, Giulia Gaggiano

OR

Tanzen mit Spaß und Niveau
Zur Tanzschule Wehrle

 

Aktuelle Downloads:

Zum Seitenanfang